IT-Industrie soll soziale Verantwortung übernehmen

IBM-Chef Gerstner appelliert an Kollegen: Selbstregulierung besser als Gesetze

Der Chef von IBM Börse Frankfurt: IBM), Lou Gerstner, hat auf einer Konferenz zur „New Economy“ in Boston an seine Kollegen in den Chefetagen der IT-Unternehmen appelliert, ihrer sozialen Verantwortung nachzukommen. Die Auswirkungen, die technische Neuerungen auf die Gesellschaft hätten, dürften nicht ignoriert werden.

„Wenn sich die Technik verändert, liegt es stets an der dafür verantwortlichen Industrie, sich der sozialen Auswirkungen anzunehmen. Sollte sie dies nicht tun, wird es die Regierung tun, und das ist keine gute Sache für uns.“ Die Selbstregulierung der Wirtschaft sei in jedem Fall Anweisungen von Politikern vorzuziehen.

Computerbosse sollten sich vor allem um drei Themen bemühen: Schutz der Privatsphäre, Sicherheit und verbindliche Handelsabkommen. Wenn sie diese Punkte zufriedenstellend besetzen würden, wären keine neuen Gesetze nötig.

Kontakt:
IBM, Tel.: 01803/313233 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IT-Industrie soll soziale Verantwortung übernehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *