Chaos Computer Club verschlüsselt seine Site

Feldversuch: Kryptografie soll selbstverständlich werden

Der CCC hat seine Site mit https verschlüsselt. Das bedeutet für den User, dass er sich ein Zertifikat der Certification Authority (CA) des Clubs installieren muss. Danach werden die mit einem 1024er-Schlüssel kodierten Daten zum Besucher der Site gesendet.

Der CCC will mit dieser Aktion gegen die seiner Meinung nach unnötige Verteuerung von Kryptographie-Software protestieren. In einer Erklärung des Clubs heißt es: „Das mittlerweile 95prozentige Monopol von Verisign und seiner Tochter Thawte bei https Zertifikaten „würden die „durch https vermittelte Sicherheit hinterfragungswürdig“ machen.

Der Hauptvorwurf des CCC: Wer als Betreiber einen kleinen Site https benutzen möchte, wird durch kommerzielle Certification Authorities kräftig zur Kasse gebeten. Durch die hohen Kosten sehen die Hacker die Verbreitung von verschlüsselten Sites stark behindert.

Und natürlich wollen die Hacker den ihrer Meinung nach immer stärkeren Zensurbestrebungen im Internet einen Riegel vorschieben. Indem die Site verschlüsselt wird, können Außenstehende zwar noch erkennen, dass und wie lange sich ein Surfer auf einer bestimmten Site befindet, aber nicht mehr, welchen Inhalt er sich dort ansieht.

Der CCC bietet auf seinen Seiten an, für jeden Interessierten ebenfalls ein Zertifikat zu erstellen. Wer mit Open SSL (Secure Socets Layer) einen Cert-Request erzeugt, erhält vom CCC kostenlos das vom Club signierte Zertifikat zugemailt. Allerdings: „Wenn es einem Antragsteller auf Zertifizierung nicht schnell genug geht, steht es ihm frei, uns durch Spenden zusätzlich zu motivieren.“

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chaos Computer Club verschlüsselt seine Site

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *