Doubleclick wartet ab

User-Tracking erst ab verbindlicher Datenschutz-Richtlinie

Die Internet-Werbeagentur Doubleclick will ihren Plan zurückstellen, anonyme Surfprotokolle mit persönlichen Daten zu verknüpfen. Das Vorhaben der Firma war in den USA von Datenschützern kritisiert worden. Nun plant Doubleclick sein Geschäftsgebahren zu ändern, sobald sich Regierung und Industrie auf einen Datenschutz-Standard geeinigt haben.

Doubleclick platziert auf den Sites von Vertragspartnern Banner von Werbekunden und verfolgt das Surfverhalten von Usern, die diese Anzeigen anklicken. Der Chef von Doubleclick in den USA, Kevin O’Connor, hat am Donnerstag zu den Vorwürfen Stellung genommen: „Wir haben einen Fehler gemacht, als wir planten, Namen mit anonymen Surf-Profilen zu verbinden. Aber wir haben das nie tatsächlich gemacht.“

O’Connor sagte, dass die Entscheidung, vorläufig auf das User-Tracking zu verzichten, Doubleclicks Geschäft nicht beeinträchtigen wird: „Das bedeutet, wir werden abwarten, bis es eindeutige Industriestandards gibt, bevor wir über die künftige Ausrichtung einiger neuer Produkte entscheiden.“

ZDNet Deutschland ist Kunde von Doubleclick Deutschland. In den Verträgen ist vereinbart, dass User dieser Site keine Cookies von Doubleclick zugestellt bekommen.

Kontakt:
Doubleclick, Tel.: 001/212/6557671

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Doubleclick wartet ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Januar 2003 um 20:41 von m.waltzer

    doubleclick
    Doubleclick ist spyware!<br />
    Wenn ich Werbung mit doubleclick in<br />
    Verbindung bringen kann, werde ich<br />
    beworbene Produkte sicher meiden.<br />
    Kleiner Trost, hilft aber – und<br />
    jedesmal Löschen des Cookies ist<br />
    ein kleiner Triumph.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *