Faschings-Surf für 1,11 Pfennig

Ginko-Allaaf: Preissenkung zu den tollen Tagen

Ginko lädt alle Narren und Faschingsmuffel zum Surfen ein. Am kommenden Wochenende (4. bis 5. März) kostet die Minute im Web über den Aachener Provider nur 1,11 Pfennig.

Wer in den Genuss des preiswerten Tarifs kommen will, muss sich zunächst unter www.ginko.net/… anmelden. Nach Angaben von Geschäftsführer Klaus Langner fallen weder Anmeldekosten noch Login-Gebühren an, eine Kündigung kann monatlich erfolgen.

Ginko hat außerdem die Tarife für den normalen Web-Zugang gesenkt. Die Surfminute über eine bundesweite 0800er-Nummer ist seit Anfang März zu Preisen ab 2,9 Pfennig pro Minute zu haben. Bei Einwahl im City-Bereich der 33 „Ginko-Netzknoten“ reduziert sich der Tarif ab April auf 2,6 Pfennig.

Je nach Surftyp bietet Ginko verschiedene Preismodelle an. Wer beispielsweise täglich eine halbe Stunde im Netz ist, profitiert am ehesten vom Tarif A3: Hier sind im Grundpreis von 26,10 Mark 15 Surfstunden inklusive. Wer das Limit überschreitet, muss jedoch werktags zwischen neun und 18 Uhr 4,5 Pfennig, in der übrigen Zeit 3,5 Pfennig bezahlen. Ginko rechnet nach der ersten Minute sekundengenau ab.

Kontakt:
Ginko, Tel.: 0241/28801

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Faschings-Surf für 1,11 Pfennig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *