Preissenkung: Intel übertrifft Erwartungen

PIII, Celeron und Xeon werden um bis zu 29 Prozent billiger

Gestern angekündigt, heute vollzogen: Intel (Börse Frankfurt: INL) hat die Preise für seine Chips gesenkt – und hat dabei die Erwartungen sogar übertroffen. Bis zu 29 Prozent billiger sind nun Pentium-III- und Celeron-Prozessoren zu haben.

So fiel der Pentium III mit 750 MHz um besagte 29 Prozent auf 530 Dollar. Der Pentium III mit 800 MHz hat um 24 Prozent nachgelassen und schlägt nun mit 647 Dollar zu Buche. Der 700-MHz-PIII kostet nun 417 Dollar (minus 26 Prozent), der 650-MHzer 316 Dollar (minus 25 Prozent) und der PIII mit 600 MHz 241Dollar (minus 24 Prozent). Auch die Versionen mit 667, 550 und 533 MHz hat Intel um 10 bis 26 Prozent im Preis reduziert.

Die Celeron-Chips wurden zwischen 18 und 27 Prozent billiger: der schnellste Low-Cost-Chip aus dem Hause Intel, der Celeron mit 533 MHz, kostet nun 127 Dollar (minus 24 Prozent), der mit 500 MHz 93 Dollar (minus 27 Prozent) und der mit 466 MHz 73 Dollar (minus 73 Prozent).

Das Unternehmen reduzierte darüber hinaus seine Server-Chips Marke Pentium III Xeon um bis zu 23 Prozent. Alle genannten Preise gelten für die Abnahme von jeweils 1000 Stück.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein
ZDNet-Special.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Preissenkung: Intel übertrifft Erwartungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *