Intel senkt Preise um 25 Prozent

Mobil-Chips sind ausgenommen

Prozessorhersteller Intel (Börse Frankfurt: INL) wird voraussichtlich noch diese Woche seine Preise für Pentium- und Celeron-Chips um bis zu ein Viertel senken. Die CPUs für den mobilen Einsatz sollen allerdings davon ausgenommen sein. Das berichten dem Unternehmen nahe stehende Kreise.

Die letzte Preissenkung bei Intel-Prozessoren datiert zurück auf den 23. Januar.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein
ZDNet-Special.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel senkt Preise um 25 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *