Initiative sammelt 350 neue Ausbildungsplätze

Hannover – Eine positive Zwischenbilanz hat die Initiative „Partnerschaft für Lehrstellen“ (www.pfl-online.de) nach den ersten drei CeBIT-Tagen gezogen: Zur Halbzeit konnten nach Angaben des Vorsitzenden Peter Schürmann mehr als 350 Lehrstellen bei 96 Unternehmen geworben werden.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir nach dem tollen Start der Aktion unser Ziel, 1000 zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen, verwirklichen können“, erklärte Schürmann. Die CeBIT stehe für Perspektiven und Zukunft, dies müsse an die Jugendlichen weitergegeben werden.

Die Initiative ist der erste von Jugendlichen getragene Verein, der sich bundesweit für Ausbildungsplätze einsetzt. Nach Angaben von Schürer kommen die 350 neuen Ausbildungsplätze vor allem aus dem Bereich „Neue Medien“. So hätten die Firmen auf der CeBIT Ausbildungsgänge für Informationskaufleute, Fachinformatiker und IT-Systemkaufleute zur Verfügung gestellt.

Für jede neu geschaffene Ausbildungsstelle wird symbolisch ein Baustein an die „Youth Wall“ des Standes (Expo-Pavillon P 32 in der Expo-Allee) gestellt. Die Initiative „Partnerschaft für Lehrstellen“ ist im Frühjahr 1997 aus einer Hauptschulklasse 9a in Salzgitter hervorgegangen. Die meisten Schülerinnen und Schüler hatten keinen Ausbildungsplatz erhalten und entwickelten daraufhin Strategien gegen den Lehrstellenmangel in Deutschland.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Initiative sammelt 350 neue Ausbildungsplätze

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *