Express-E-Mails verschicken ohne Internet

Tixi zeigt Modem mit Extras für 140 Mark / E-Mail-Benachrichtigung offline

Hannover – Der Berliner Modemhersteller Tixi hat auf der CeBIT sein „Super Modem“ präsentiert. Besonderheiten des jüngsten Sprosses der Produktfamilie: Das Modem kann E-Mails und Daten auch ohne das Internet direkt über die Telefonleitung verschicken, vorausgesetzt, das Gegenüber verfügt ebenfalls über Tixi-Modem. Dazu muss der Anwender lediglich Namen und Telefonnummer des Empfängers eingeben und die Mail landet in dem angewählten Tixi-Gerät.

Die Vorteile dieser Methode: Der Empfänger hat das Dokument wenige Sekunden nach dem Versand auf seinem Rechner und muss es nicht vom Mailserver abholen; der Sender erhält sofort eine Bestätigung, ob die Mail angekommen ist oder nicht und die Nachricht ist nicht so leicht für Fremde einsehbar wie bei Internet-E-Mails.

Ein weiteres Extra des Modems ist „E-Mail-Notification“ – der Nutzer kann sich auch bei ausgeschaltetem PC über eingegangene Mails benachrichtigen und diese automatisch vom Modem abholen lassen. Der simple Trick dabei: Sowie neue Mails auf dem Server des Internet-Providers eingehen, klingelt dieser automatisch und kostenlos beim Empfänger an und überträgt dabei die Rufnummer des Providers. Dessen Modem baut daraufhin selbstständig eine Verbindung auf und holt die elektronische Post ab. Bis zu 100 kurze Mails ohne Anhänge kann das „Super Modem“ so in seinem 100 KByte großen Speicher aufnehmen. Dieser ist mit einer Memory Card (etwa 80 Mark) auf 2 MByte erweiterbar.

Der Haken an der Geschichte: Der Internet-Provider muss den Service des Signalanrufs leisten. Ausgerechnet die beiden größten deutschen Provider sind dazu aber bislang nicht bereit: T-Online und AOL (Börse Frankfurt: AOL). Nach Aussagen von Tixi ist der Service bei allen übrigen Providern aber problemlos möglich. Ansonsten kann sich der Tixi-Kunde auch unter www.NewMailSignal.com registrieren. Dieser Dienst prüft alle 10 Minuten auf eingehende Mails und sendet dann ebenfalls einen Signalruf.

Das „Super Modem“ soll ab Anfang Mai zum Preis von 139 Mark zur Verfügung stehen. Wie andere Modems seiner Preisklasse verfügt auch das „Super Modem“ über die üblichen Fax- und Voice-Mail-Funktionen.

Tixi gab bekannt, dass der taiwanesische Modemhersteller Well, der jährlich etwa 400.000 Geräte produziert, die Tixi-Technologie unter Lizenz genommen hat.

Kontakt:
Tixi, Tel.: 030/40608300

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Express-E-Mails verschicken ohne Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *