Samsung bringt MP3-PDA „Yopy“

Handheld mit Farbdisplay und Stiftbedienung

Hannover – Samsung hat auf der CeBIT seinen neuen PDA „Yopy“ vorgestellt. Das Gerät, das auf einem StrongARM-Prozessor mit 206 MHz basiert, kann auch MP3-Dateien abspielen und so als mobiler MP3-Walkman benutzt werden. Ein knapp 10 Zentimeter großes Display kann 240 mal 320 Pixel in 16 Farben darstellen. . Über eine IrDA-Infrarot-Schnittstelle können Daten mit anderen Geräten wie zum Beispiel Druckern oder Mobiltelefonen ausgetauscht werden.

Yopy ist mit einem 32-MByte-RAM-Speicher und einer ebenfalls 32 MByte großen Flash-Memory ausgestattet. Über die Compactflash-Schnittstelle lässt sich der PDA außerdem mit Speichererweiterung, digitaler Kamera oder geografischen Informationssystemen erweitern. Mit einem eingebauten Mikrofon kann der Nutzer kurze Texte aufzeichnen

Als Software stehen Internet-Browser und E-Mail-Client sowie Textverarbeitung, Taschenrechner und Wörterbuch zur Verfügung. Ein Vibrationsalarm erinnert leise an Termine.

Umfangreiche Grundlageninformationen zum populären Audiokompressions-Standard liefert ein großes MP3-Special bei ZDNet.

Die aktuellste MP3-Software steht im Download-Channel zum Abruf bereit.

Kontakt:
Samsung, Tel.: 01805/121213

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung bringt MP3-PDA „Yopy“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *