Interoute: Ferngespräche ab 3,8 Pfennig

Preissenkung zur CeBIT / 3000 Kilometer Glasfasernetz

Hannover – Interoute hat auf der CeBIT eine Preissenkung für seine Fern- und Auslandstarife bekanntgegeben. Ab dem 1. März sollen Inlandsgespräche zwischen 22 und acht Uhr 3,8 Pfennig pro Minute kosten.

Gespräche nach UK, Schweden und in die Niederlande sollen künftig rund um die Uhr mit zwölf Pfennig zu Buche schlagen. In die USA, nach Dänemark und Kanada sind 14 Pfennig zu zahlen. Zwei Pfennig teurer sind Telefonate nach Australien, Österreich, Norwegen und in die Schweiz.

Das Unternehmen teilte mit, nun über ein Netz von 3000 Kilometern Glasfaserleitungen zu verfügen. 24 Städte seien inzwischen an das Netz angeschlossen.

Kontakt:
Interoute, Tel.: 0800-6601066

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Interoute: Ferngespräche ab 3,8 Pfennig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *