Talkline: Werbefinanzierter Netzzugang für 1,9 Pfennig

Soll am 15. April starten / Dauerhaft eingeblendetes Werbefenster

Hannover – Talkline hat auf der CeBIT einen Internet-Zugang für 1,9 Pfennig pro Minute rund um die Uhr vorgestellt. Der Haken: Surfer müssen bei diesem Tarif die Einblendung eines Werbefensters erdulden.

Den mischfinanzierten Zugang „Talknet Adweb“ realisiert das Telekommunikationsunternehmen in Zusammenarbeit mit der Berliner Novaville AG, die das Webwerbesystem „Personal Ad“ entwickelt hat. Der Dienst soll am 15. April starten. Vorerst können nur 100.000 Surfer das Angebot maximal 15 Stunden im Monat nutzen.

Bei Einsatz der Personal-Ad-Software wird nach dem Verbindungsaufbau bei Talkline Werbung direkt auf dem Bildschirm des Nutzers angezeigt und in regelmäßigen Abständen von „Personal Ad“ ausgetauscht. Nach Angaben von Talkline erscheint das Werbefenster unabhängig vom eigentlichen Browserfenster immer sichtbar on-top und beansprucht etwa fünf Prozent der Bildschirmfläche. Welche Werbung angezeigt wird, ergibt sich aus den Angaben des Nutzers zu seinen persönlichen Interessen.

Wer teilnehmen will, kann sich nach Angaben des Unternehmens ab Mitte März unter www.talknet.de/adweb anmelden.

Kontakt:
Talkline, Tel.: 01803/2003

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Talkline: Werbefinanzierter Netzzugang für 1,9 Pfennig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *