Schnellste Festplatte kommt von Seagate

Liest Shakespeare in 0,15 Sekunden / LTO-Laufwerk vorgestellt

Die Cheetah X15, eine neue Festplatte von Seagate, hat mit einer Spindelgeschwindigkeit von 15 000 Umdrehungen pro Minute einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Shakespeares sämtliche Werke könnte die Platte in 0,15 Sekunden lesen. Die durchschnittliche Suchzeit liegt bei 3,9 Millisekunden. In einer Sekunde kann sie 48 MByte transferieren.

Seagate sieht zeitkritische Einsätze etwa auf E-Commerce-Servern als Einsatzgebiet. Hier zähle die Qualität mehr als das Preis-pro-Megabyte-Vehältnis, sagte Manager David Wickersham.

Seagate stellt auf der CeBIT außerdem das LTO-Laufwerk Viper 200 vor. LTO steht für Linear Tape Open, eine Bandspeicher-Technologie von IBM (Börse Frankfurt: IBM) , HP und eben Seagate. LTO ist besonders zuverlässig etwa durch ein Powerdown-System, das bei Stromausfall vor einem Bandsalat schützt, isoliertes Gebäude und einen Transportschutz an den Medien. Auf ein Band passen 100 Gigabyte – unkomprimiert.

Kontakt:
Seagate Technology, Tel.: 001408/438655089

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schnellste Festplatte kommt von Seagate

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *