Besucherrekord am ersten CeBIT-Tag

Messe räumt Pannen beim Verkehrssystem ein

Hannover – Die CeBIT kann an ihrem ersten Tag wie im letzten Jahr einen Besucherrekord vermelden. „Die Vorverlegung wegen der Expo wirkt sich auf die Zahl der CeBIT-Gäste nicht aus“, erklärte das für die CeBIT zuständige Vorstandsmitglied der Deutschen Messe, Hubert Lange, in einem ersten Statement.

Genauere Zahlen will die Messe in ihrer Zwischenbilanz am Sonntag bekannt geben. „Sie können aber davon ausgehen, dass es gestern nicht weniger Besucher waren als am ersten CeBIT-Tag des letzten Jahres“, so Lange. Für die gesamte Messewoche rechnet er mit „mehr als 700.000 Besuchern“.

„Einen Volltreffer haben wir mit der Initiative für Jobs gelandet“, führt Lange weiter aus. Die Branche befinde sich auf der Überholspur, der Fachkräftemangel sei aber ein Bremsfaktor. „Die ersten jungen Leute sind gestern gleich von den Personalchefs gekrallt worden“, erklärt Lange.

Das Vorstandsmitglied räumte zugleich Probleme beim Verkehrssystem ein. Zahlreiche Messebesucher kamen am ersten Tag der CeBIT mit bis zu einer Stunde Verspätung an, weil ein Rechner der Verkehrsbetriebe abgestürzt war (ZDNet berichtete). Die Stadt hatte ausgerechnet am ersten CeBIT-Tag ein neues Verkehrssystem, das für die Expo konzipiert wurde, getestet. „Man muss einräumen, dass die Generalprobe für dieses System nicht ganz gelungen ist.“

Kontakt:
Deutsche Messe AG, Tel.: 0511/890

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Besucherrekord am ersten CeBIT-Tag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *