DirX: Zugriff auf alle Unternehmensdaten

Siemens präsentiert Version 5.5 von DirX Meta Directories

Hannover – Siemens (Börse Frankfurt: SIE) stellt auf der CeBIT die neue Version 5.5 seines Verzeichnisdienstes DirX Meta Directory vor. Das Update unterstützt nun durchgängig das Sicherheitsprotokoll SSL/TLS und kann auch unter Windows-2000-Plattformen eingesetzt werden.

Mit dem DirX lässt sich ein auf viele Rechner verteilter Datenbestand aufbauen, der automatisch aktualisiert wird und so jedem Anwender Zugriff auf Unternehmensdaten gewährt. Diese Daten können zum Beispiel Telefon- und Fax-Nummern, Personal- und Verwaltungsdaten, Rechneradressen, Benutzerprofile und anderes sein. Auch die Überprüfung, wer auf welche Daten zugreifen darf, ist möglich. Über DirXweb kann der Anwender diese Daten auch über das Internet abrufen. DirX 5.5 basiert auf den Standards LDAP v3 und X.500.

In Zusammenarbeit mit Oracle entwickelt Siemens derzeit eine erweiterte Meta-Directory-Lösung, die mit vielen Formaten und Datenbanken zusammenarbeiten können soll, so zum Beispiel ODBC, ASCII/LDIF, NT 4.0/ADS, Novell NDS, MS Exchange, Lotus Notes und SAP R/3. Das Produkt soll Mitte dieses Jahres auf den Markt kommen.

Kontakt:
Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DirX: Zugriff auf alle Unternehmensdaten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *