TI bringt Handychip mit 1,1 GHz

C64x und C55x sollen Internet-fähige Gadgets schneller machen

Texas Instruments hat die Entwicklung zweier neuer Digital Signal Prozessoren (DSPs) bekannt gegeben. Der C64x und der C55x sind für den Einsatz sowohl in Heim-PCs als auch in den neuen Internet-fähigen Handhelds gedacht.

Der C64x wird mit 1.1 GHz getaktet und führt 9000 Millionen Rechenschritte in der Sekunde aus (MIPS). Damit ist er zehnmal schneller als der bisherige Marktführer C62x.

Der C55x zeichnet sich durch seinen niedrigen Stromverbrauch aus: Er verbraucht sechsmal weniger als sein Vorgänger C54x und liefert dabei eine Leistung von 800 MIPS.

Mit den beiden Chips will Texas Instruments die Vorherrschaft im schnell wachsenden DSP-Markt halten und erweitern. Analysten sind der Ansicht, dass die Präsentation der beiden neuen Produkte entscheidend für den Technologievorsprung von Texas Instruments in der Handy-Chip-Sparte sein wird.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein ZDNet-Special.

Kontakt:
Texas Instruments, Tel.: 08161/800

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TI bringt Handychip mit 1,1 GHz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *