Talking to your Gadget

CeBIT: Neue Sprachtechnologien von Lernout & Hauspie

Der belgische Sprachspezialist Lernout & Hauspie will auf der am Donnerstag beginnenden CeBIT 2000 einen tragbaren Computer – Codename NAK – vorführen, der mittels Spracherkennung E-Mails verschickt, im Web surft und Transaktionen durchführen kann

„Sprachtechnologien ermöglichen einfachere und intuitivere Kommunikation jeglicher Art, dazu zählt die Interaktion zwischen Mensch und Maschine“, sagte der L&H-Chef Gaston Bastiaens.

Microsoft hatte sich 1997 erstmals mit 45 Millionen Dollar an dem Unternehmen beteiligt und kurz darauf seinen Europa-Chef Bernard Vergnes in den Vorstand gehoben. Im vergangenen Jahr steckte der Softwareriese weitere 15 Millionen Dollar in das belgische Unternehmen.

Themenseiten: Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Talking to your Gadget

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *