DDoS = Doofi Denial of Service

Verärgerter Ami legt Seite der Kfz-Zulassungsbehörde lahm

Ein vergrätzter Kunde der Kfz-Zulassungsbehörde hat am Sonntagmorgen die Site des Virginia Department of Motor Vehicles für rund 45 Minuten mit Denial of Service-Attacken (DoS) lahmgelegt. Allerdings stand eine Stunde nach Beginn der Angriffe die Polizei vor der Tür und verhaftete den 26-jährigen Robert Kasbohm.

Die Washington Post berichtete, der Mann habe sich von Medienberichten über die einfach auszuführenden DoS-Attacken inspirieren lassen. Die Polizei sieht keinen Zusammenhang mit den Angriffen auf die großen Sites wie Yahoo, ZDNet und MSN Anfang des Monats. Kasbohm wurde festgenommen, nachdem die Techniker der Zulassungsbehörde die Quelle der gefälschten Serveranfragen gefunden hatte.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DDoS = Doofi Denial of Service

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *