Puretec: Schwule Site geht online

Provider will Gaycampus.de freischalten

Vergangene Woche hatte es der Provider Puretec abgelehnt, die Domain „Gaycampus.de“ zu hosten. Beantragt hatten die Adresse Vertreter des Schwulenreferats an der Freien Universität Berlin (userpage.fu-berlin.de/…) (ZDNet berichtete). Nun erklärt Puretec: „Die Site wird freigeschaltet“.

„Die Site wurde von einer Automatik herausgenommen, die nach sittenwidrigen Wörtern sucht“, erklärte der Leiter Value-PR bei Puretec, Michael Frenzel. „Unsere Techniker haben sich nun die Site angesehen, und wir können das laut Paragraph 3 unserer AGB akzeptieren“.

Die Denic werde die Adresse voraussichtlich noch am Montag Abend frei schalten, so Frenzel.

Der Marketingchef Wolfgang Frank fügte hinzu, bei täglich 2.000 neuen Domains könne man die beantragten Namen zunächst nur in einem automatisierten Verfahren überprüfen. Keinesfalls richte man sich gegen Schwulengruppen oder einzelne Schwule. Dies verdeutliche die Tatsache, daß man derzeit insgesamt 261 von Schwulen betriebene Sites hoste, darunter eurogays.de, gaybikerskoeln.de oder auch berlingays.de.

Kontakt:
Autonomes Schwulenreferat im AStA FU, Tel.: 030/83909118

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Puretec: Schwule Site geht online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *