CeBIT mit Ausstellerrekord

Taiwan ist wieder Spitzenreiter

Neue Rekorde vermeldet die Deutsche Messe für die in einer Woche beginnende CeBIT in Hannover. Zu der Computermesse haben sich 7802 Aussteller (1999: 7412) angemeldet. Die CeBIT ist damit unangefochten weiterhin die größte Messe der Welt.

Die hohe Internationalität drücke sich durch die Teilnahme von 2945 Ausstellern (1999: 2891) aus 63 Nationen (1999: 59) aus. Den ersten Rang in der Liste der Aussteller aus dem Ausland belegt wie schon in den letzten beiden Jahren Taiwan mit 508 Firmen. Dahinter rangieren die USA mit 481 und Großbritannien mit 317 Firmen. Deutschland wird mit 4857 Ständen vertreten sein, 336 mehr als im letzten Jahr.

Die Angebotsschwerpunkte der CeBIT 2000 sind „Informationstechnik“, „Network Computing“, „Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Planung“, „Automatische Datenerfassung“, „Software, Electronic Commerce und Dienstleistungen“, „Telekommunikation“, „Office Automation“, „Bank- und Sparkassentechnik“, „Kartentechnik/Sicherheitstechnik“ sowie „Forschung und Technologietransfer“. Zahlreiche themenspezifische Gemeinschaftspräsentationen sowie Tagungen, Forumsveranstaltungen und Firmenvorträge sollen das Messeangebot abrunden.

Kontakt:
Deutsche Messe AG, Tel.: 0511/890

Themenseiten: Business, Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT mit Ausstellerrekord

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *