Sega bringt Dreamcast-Kamera

Videos mit der Spielekonsole versenden

Der Sega-Boss Shoichiro Irimajiri hat auf der Spiele- und Multimedia-Konferenz Milia in Cannes, Frankreich, angekündigt, sein Unternehmen werde eine digitale Videokamera auf den Markt bringen. Damit geschossene Bilder und Filmsequenzen sollen über die Spielekonsole Dreamcast im Internet verteilt werden können.

„Die Kamera wird ‚Dreameye‘ heißen und in Deutschland zum Weihnachtsfest zu haben sein“, erklärte Sega-Sprecher Markus Malti gegenüber ZDNet. Ein Preis stehe noch nicht fest.

An der Entwicklung der Kamera ist das japanische Unternehmen KDD und seine Tochter KDD Technology sowie die US-Firma Pictureiq beteiligt, so Irimajiri.

Kontakt:
Sega, Tel.: 0211/563450

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sega bringt Dreamcast-Kamera

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *