Ericsson bringt MP3 aufs Handy

Player wird ans Mobiltelefon gesteckt

Der schwedische Handy-Experte Ericsson hat den ersten MP3-Player fürs Handy vorgestellt. Der HPM-10 ist 17 Gramm schwer und wird unten an das Handy angesteckt. Musiktitel und Lautstärke steuert der Nutzer über das Handy, der Ton wird über Stereo-Ohrhörer geliefert.

Die Musik lagert auf einer Standard-Multimedia-Karte im Player. Etwa 30 Minuten Musik passen auf die briefmarkengroße Karte mit 32 MByte Speicherkapazität.

Der MP3-Player dient gleichzeitig als portable Freisprecheinrichtung: Am Ohrhörerkabel sind ein Mikrofon und ein Schalter befestigt, um eingehende Anrufe anzunehmen oder die Sprachsteuerung des Handys zu aktivieren. Kommt ein Anruf, wird die Musik automatisch stummgeschaltet.

Der MP3-Player HPM-10 ist kompatibel mit den 3-Volt-Handys von Ericsson wie dem T28s, T28 World, R320s und R380s. Er wird Mitte 2000 in Deutschland erhältlich sein. Ericsson wird ihn auf der Cebit (24. Februar bis 1. März) in Halle 26, Stand D68 vorstellen.

Umfangreiche Grundlageninformationen zum populären Audiokompressions-Standard liefert ein großes MP3-Special bei ZDNet.

Die aktuellste MP3-Software steht im Download-Channel zum Abruf bereit.

Kontakt:
Ericsson, Tel.: 0211/5340

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ericsson bringt MP3 aufs Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *