Neuer Trojaner aufgetaucht

"Giri" läßt das CD-Laufwerk heiß laufen

Die Internet-Gemeinde wird vor einem neuen trojanischen Pferd gewarnt. „Giri Trojan“ kann – einmal ausgeführt – andere .exe-Files manipulieren und großen Hardware-Schaden anrichten, mahnen Sicherheitsexperten von Finjan.

Girigat.exe installiert einen Virus namens Win32.Giri, einen sogenannten „terminate and stay resident“-(TSR-) Windows-Virus, der .exe-Files auf der betroffenen Maschine verändert. Die Folgen reichen von einem abgewandelten Bildschirmhintergrund bis hin zur Zerstörung von Hardware, beispielsweise einem kaputten CD-Laufwerk.

Die infizierten Programme auf dem Rechner führen wahlweise jeweils eine von vier Optionen aus:

  1. Sie erzeugen eine Bitmap und ersetzen damit den Bildschirmhintergrund.
  2. Der Maus-Cursor ändert seine Position und das Programm stürzt ab.
  3. Das System-Info-Fenster wird gezeigt und die Windos-Copyright-Information geändert.
  4. Das CD-Laufwerk wird permanent geöffnet und geschlossen, was zu Hardware-Schäden führen kann.

Finjan rät zum Update der Sicherheits-Software.

Kontakt:
Finjan 001-408-324-0228

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Trojaner aufgetaucht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *