CeBIT: Linux rüstet auf

Neuheiten um Open Source von ID-Pro, IBM, Mainconcept und Suse

Auf der CeBIT in Hannover (24. Februar bis 1. März) wird Linux wieder eines der beherrschenden Themen sein. Mehrere Hersteller haben bereits neue Produkte angekündigt.

Das deutsche Open-Source-Beratungs- und Dienstleistungs-Unternehmungen ID-Pro wird das Linux-basierte Open-Source-Projekt PAUL vorstellen. Damit soll es Anwendern möglich sein, für eine simple Netz-Administration, Internet-Connectivity, VPN, Firewalling und einiges mehr zu sorgen.

IBM (Börse Frankfurt: IBM) will seinen Rack-Server RS/6000 Entry Server Modell B50 vorstellen, den Big Blue als idealen Linux-Server verkaufen will. Er basiert auf einem 375-MHz-604e-PowerPC-Prozessor mit 128 MByte Hauptspeicher. Das Modell ist speziell für Internet-Service-Provider konzipiert und lässt sich unter anderem als Firewall oder für E-Commerce-Anwendungen einsetzen.

Im Januar hatte IBM erklärt, alle Produktlinien für das „kostenlose“ Betriebssystem vorzubereiten. Vom Mainframe-Rechner bis zum PC soll auf allen Plattformen Linux laufen können. Dazu führte IBM eine neue Einheit innerhalb der Hardware Business Group ein. Sie untersteht dem bis dahin Verantwortlichen für Server-Systeme, Sam Palmisano.

Die Aachener Softwarefirma Mainconcept will die Version 3.5 ihres knapp 200 Mark teuren Videoschnittprogramms Mainactor für Windows und Linux zeigen. Der Im- und Export der Formate MPEG-1 und -2 soll dabei verbessert worden sein, die „vollwertige“ Anbindung an DV-Geräte sei gewährleistet.

Das Nürnberger Linux-Haus Suse stellt seine für Alpha AXP, PowerPC und Cluster ausgelegte Distribution 6.3 vor. Suse hatte die Portierung für Motorolas Prozessorfamilie erstmals Anfang Januar auf der Macworld in San Francisco vorgestellt. „Für Suse ist die möglichst breite Hardwareunterstützung eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg von Linux im professionellen Umfeld“, kommentierte der Vorstandsvorsitzende Roland Dyroff die Entscheidung des Unternehmens damals.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Ein- und Umstieg vermittelt das große ZDNet-Special zum Thema Linux, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten darin technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt:
IBM, Tel.: 01803/313233
ID-PRO, Tel.: 0228/421540
Suse, Tel.: 0911/7405331

Themenseiten: Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Linux rüstet auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *