Telekom baut Mobilfunk-Portal

Joint-venture von T-Online und T-Mobile für M-Commerce gegründet

T-Mobile und T-Online wollen ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet mobiler Internet-Dienste verstärken. Zu diesem Zweck haben die Telekom-Töchter ein Joint-venture gegründet, an dem T-Mobile 60 Prozent und T-Online 40 Prozent halten wird. Das neue Unternehmen soll sich vor allem auf die Erschließung des europäischen Mobile Commerce konzentrieren.

T-Mobile selbst ist eine Holding, die von der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) zu Beginn des Jahres gegründet worden war, um die Mobilfunkaktivitäten zu bündeln (ZDNet berichtete). Das neue Joint-venture soll nach den Plänen der Telekom eine „Portal“-Site betreiben.

Im Zentrum des Portals soll ein „einzigartiges Produkt- und Dienste-Portfolio aus den Bereichen Finanztransaktionen, Sicherheits-Services, Shopping und Entertainment“ stehen. „Dabei werden wir auf regionalisierte Dienste ein Hauptaugenmerk legen, um die Stärken der mobilen Internet-Nutzung noch deutlicher zu machen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende von T-Mobile, Kai-Uwe Ricke.

Das „Portal“ soll zunächst von den europäischen Mobilfunk-Gesellschaften im Telekom-Konzern vermarktet werden, später aber auch anderen Netzbetreibern und Service Providern zur Verfügung stehen, so Ricke.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom baut Mobilfunk-Portal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *