FBI entert „Pirates with Attitude“

Polizei verhaftet mutmaßliches Führungs-Mitglied

Die amerikanische Bundespolizei FBI hat am Donnerstag in Boston einen Verdächtigen verhaftet, der beschuldigt wird, einer der Bosse eines international tätigen Rings von Softwarepiraten zu sein. Diese nennen sich „Pirates with Attitude. Dem 32-jährigen Robin Rothberg wird vorgeworfen, gegen das Copyright von Tausenden von Computerprogrammen verstoßen zu haben. Die illegale Software wurde über das Internet vertrieben.

Die „Pirates with Attitude“ betrieben laut Auskunft des ermittelnden Staatsanwaltes Scott Lasser eine Site, von der sich Interessierte Programme herunterladen konnten, von denen einige nicht einmal offiziell erschienen sind. Zunächst mussten die User aber selbst Software anbieten.

Rothberg, der früher für NEC Technologies gearbeitet hat, wurde gegen eine Kaution von 25.000 Dollar wieder freigelassen. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu fünf Jahre Gefängnis sowie eine Geldstrafe von bis zu 250.000 Dollar.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FBI entert „Pirates with Attitude“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *