AOL will AOL Europe ganz

Bertelsmann-Anteil am Joint-venture soll an Mutterhaus gehen

AOL (Börse Frankfurt: AOL) will laut amerikanischen Presseberichten den Anteil von Bertelsmann am Joint-venture AOL Europe übernehmen. Nach Angaben der Zeitung „The Observer“ verhandelt das Unternehmen von Steve Case bereits mit dem Gütersloher Konzern über einen Kauf der 50-prozentigen Beteiligung.

Angeblich liefen die Gespräche schon seit einigen Tagen. Der Bertelsmann-Anteil wird auf rund sieben Milliarden Dollar taxiert. Das Mutterhaus AOL ist nicht der erste Interessent am Bertelsmann-Anteil des Joint-ventures. Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff hatte nach Bekanntgabe der Fusionspläne von AOL und Time Warner erklärt, seinen Anteil am Gemeinschaftsunternehmen verkaufen zu wollen. Daraufhin hatten sich Presseberichten zufolge die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) und Mannesmann um die Beteiligung beworben (ZDNet berichtete).

Zuletzt hatte es geheißen, dass Vodafone die Anteile erwerben würde. Damit hätte Mannesmann eine weitere herbe Niederlage im inzwischen verlorenen Abwehrkampf gegen die „feindliche Übernahme“ durch Vodafone Airtouch hinnehmen müssen.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL will AOL Europe ganz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *