Warnung vor AOL 5.0 jetzt auch aus Deutschland

Verband der deutschen Internet-Wirtschaft: Nicht installieren!

Nachdem amerikanische User eine Milliarden-Klage gegen AOL (Börse Frankfurt: AOL) eingereicht haben (ZDNet berichtete), hat der Verband der deutschen Internet-Wirtschaft (Eco-Verband) am Donnerstag ausdrücklich davor gewarnt, die Version 5.0 des Online-Dienstes zu installieren.

Da sich beim Eco-Verband die Klagen über die Software gehäuft hatten, hat sich der Geschäftsführer des Verbandes, Harald Summa, dazu entschlossen, vor der Software zu warnen. Verstärkt durch die Klage in den USA will man so Druck auf AOL ausüben, die Software nachzubessern. Nach Erkenntnissen des Verbandes kann auch die deutsche AOL-5.0-Software bei der Installation vorhandene Netzwerk- und Internet-Programme außer Gefecht setzen.

Internet-Firmen, die dem Eco-Verband angeschlossen sind, berichten von vielen Anrufen betroffener AOL-Kunden, die mit erheblichen Problemen zu kämpfen hätten. So seien in zahlreichen Fällen die gesamten Netzwerkfunktionen von Windows deaktiviert worden. Bis das Problem behoben ist, rät der Verband allen Usern dazu, eher die AOL-4.0-Software zu installieren, als die höhere Version zu benutzen.

Der Pressesprecher von AOL Deutschland, Alexander Adler, nannte die Warnung des Eco-Verbandes „undifferenziert und in Teilen schlichtweg falsch“.

Kontakt
AOL-Hotline Deutschland, Tel.: 01805/313164

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Warnung vor AOL 5.0 jetzt auch aus Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *