Linuxworld: Sun bietet Ultrasparc-Klones

Trademark fertigt Linux-Server

Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) wird künftig über die eigenen Vertriebswege Linux-basierte Server von Trademark Computers mit dem hauseigenen 64-Bit-Ultrasparc-Prozessor verkaufen. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen beiden Unternehmen wird im Laufe der Linuxworld in New York erwartet.

Trademark, ein Tochterunternehmen von Bell Microproducts, will die Ultrasparc-Server unter dem Markenzeichen „e-clipse“ vertreiben. Sie werden mit Ultrasparc-AX-Motherboards und Red Hats Linux 6.1. ausgestattet sein. Die Preise für die Rechner stehen noch nicht fest.

Mit diesem Deal holt sich Sun selbst die Konkurrenz ins Haus: Seit Monaten propagiert die Firma von Scott McNealy die firmeneigene Ultra-5-Server-Reihe als „die“ Plattform für das kostenlose Betriebssystem. Der kleinste Ultra 5 ist ausgestattet mit einem Ultrasparc-Iii-RISC-Prozessor mit 270 MHz, einem externem Cache mit 56 KByte, 64 MByte Hauptspeicher (bis zu 512 MByte erweiterbar), einer 4,3-GByte-Platte, einem Floppy-Laufwerk und drei PCI-I/O-Steckplätzen.

Linux läuft seit geraumer Zeit auf zwei 64-Bit-CPUs: Suns Ultrasparc-Prozessor und Compaqs (Börse Frankfurt: CPQ) Alpha-Chip. Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP) und Intel (Börse Frankfurt: INL) sind derzeit fleißig am Portieren.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Linux-Ein- und Umstieg vermittelt ein großes Special, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-DiskussionsforumGelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein
ZDNet-Special.

Kontakt:
Sun Microsystems, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linuxworld: Sun bietet Ultrasparc-Klones

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *