UN-Site bietet WTO-Gegnern Raum

Annan warnte Wirtschaftsführer

Die Site der Vereinten Nationen bietet den Gegnern des Welthandelsgipfels in Davos Foren und die Möglichkeit, Links auszutauschen. Auf www.unglobalcompact.com finden sich auch Artikel, Besprechungen, Termine und Positionspapiere verschiedener Gruppen von Welthandelsgegnern.

Den Namen der Site borgte sich die UNO bei Kofi Annan aus, der in einer Rede in Davos vor einem Jahr von „global compact“ sprach. Damit meinte er den Zusammenschluss multinationaler Konzerne, Lobbyvereinigungen und politischen Führern zum Wohle der Menschheit. Gleichzeitig ermahnte er die genannten Gruppen, soziale Ungleichheiten zu vermeiden, weil es sonst zwangsweise zu Spannungen und Unruhen kommen würde.

Bereits zum Welthandelsgipfel in Seattle Anfang Dezember 1999 hatten Gegner der Veranstaltung eine ganze Reihe von Sites rund um die Konferenz gehackt und sie entweder abgeschossen oder mit einschlägigen Botschaften versehen. Zugleich koordinierten sie ihren Protest auf verschiedenen eigenen Sites (ZDNet berichtete). Nun stellt ihnen die UN den Platz für ihre Aktivitäten zur Verfügung.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu UN-Site bietet WTO-Gegnern Raum

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *