Telekom senkt Auslandstarife

Gespräche in 50 Länder werden billiger

Nach den Preissenkungen der Konkurrenz startet auch die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) die „erste Stufe ihres Tarif-Feuerwerks“. Der Ex-Monopolist senkt ab heute die Preise für Auslandsverbindungen in mehr als 50 Länder.
So soll die Gesprächsminute nach USA und Kanada künftig rund um die Uhr 24 Pfennig kosten. 48 Pfennig verlangt die Telekom für Gespräche in die Türkei, nach Griechenland, Island, Jugoslawien, Kroatien, Slowakai, Slowenien und Zypern.

Am teuersten bleiben Gespräche nach Argentinien, Georgien, Lesotho und die Volksrepublik China: Die Gesprächsminute kostet hier künftig 2,40 Mark.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom senkt Auslandstarife

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *