Erstmals in Deutschland Wahlen per Web

Studierendenparlament der Uni Osnabrück wird per Mausklick gewählt

Anfang Februar werden erstmals in Deutschland rechtsgültige Wahlen per Web durchgeführt. Die virtuelle Stimmabgabe erfolgt für das neue Studierendenparlament der Universität Osnabrück.

Die Zertifikate für die Stimmabgabe per Mausklick stellt das TC Trust-Center aus. Die elektronischen Ausweise sollen die Voraussetzung dafür schaffen, dass die Internet-Wahl sicher und geheim abläuft. Die Wahl findet im Rahmen des Aktionsprogrammes der Bundesregierung „Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts“ statt.

In Kooperation mit TC will die Universität Osnabrück den Beweis erbringen, dass Wahlen im Internet unter den gleichen Anforderungen wie die konventionellen stattfinden können. Der TC-Projektleiter Olaf Fink sieht in dem Projekt ein „hervorragendes Beispiel für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von digitalen Zertifikaten“. In Zukunft könne so bei vielen Wahlen die Prozedur für den Wähler einfach, flexibel und bequem gestaltet sein.

Der Gang zur Wahlurne werde weiterhin bestehen. Wer aber seine Stimme per PC von zu Hause aus abgeben möchte, für den würden jetzt die technischen Voraussetzungen geschaffen.

Kontakt:
Trust Center, Tel.: 040/ 8080260

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erstmals in Deutschland Wahlen per Web

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *