T-Online geht im April an die Börse

Nähere Details will Telekom "zeitgerecht" mitteilen

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) hat nähere Details zum Börsengang des Tochterunternehmens T-Online bekannt gegeben. Demnach soll T-Online Mitte April den Schritt aufs Parkett wagen.

Die Deutsche Telekom wird nach eigenen Angaben auch nach dem Börsengang eine deutliche Mehrheitsbeteiligung an der Gesellschaft halten. Als globale Koordinatoren des Bankenkonsortiums, das den Börsengang begleiten wird, sind die Dresdner Bank Kleinwort Benson und Goldman Sachs benannt. Die gleichen Häuser hatten bereits im November 1996 den Börsengang der Deutschen Telekom begleitet.

Nähere Details wie Bookbuildingspanne und Zeichnungsfrist will das Unternehmen „zeitgerecht“ mitteilen. Den mehr als 500.000 Mitgliedern des Forum T-Aktie sowie den Kunden von T-Online, die ihre E-Mail-Adresse eingerichtet haben, würden alle notwendigen Informationen rechtzeitig unaufgefordert zur Verfügung gestellt.

T-Online hat seine Kundenzahlen nach Angaben der Telekom innerhalb von zwei Jahren von 1,93 Millionen auf jetzt rund 4,2 Millionen mehr als verdoppelt. 1999 sei die Zahl der Kunden um 1,5 Millionen oder mehr als 50 Prozent gestiegen.

Kontakt:
T-Online Info-Hotline, 0800/3305700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online geht im April an die Börse

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *