Lotus: Neue Software und Partner

Zusammenarbeit mit Fujitsu-Siemens / Zwei neue Clients

Lotus Development und das Joint-venture Fujitsu-Siemens haben eine Kooperation zur Vermarktung von Internet-Technologien vereinbart. Gleichzeitig hat die IBM-Tochter auf der Lotusphere in Orlando die neuen Mitglieder der Lotus Notes Client Familie iNotes und Mobile Notes vorgestellt.

Durch die Partnerschaft mit Fujitsu-Siemens stehen die Lotus-Produkte auf den Betriebssystemen Windows NT, Solaris: GP7000F und künftig auch für Linux zur Verfügung, teilten die beiden Unternehmen mit. „Unsere Zusammenarbeit mit Lotus wird sich zu einer engen strategischen Partnerschaft entwickeln“, erklärt der Fujitsu-Siemens Manager Udo Hagenbrock.

Mit den beiden neuen Software-Produkten iNotes und Mobile Notes will das Unternehmen unterschiedlichen Gruppen von Anwendern spezifische Clients anbieten. Das Leistungsspektrum von Lotus Notes werde damit auch Anwendern zugänglich, die mit einem Browser oder anderen Endgeräten wie Handhelds, Palmtops oder Smart Phones arbeiten.

Lotus iNotes baut auf der Notes/Domino-Infrastruktur auf und bietet Anwendern, die mit einem Browser arbeiten, Messaging- sowie Groupwarefunktionen. Lotus iNotes enthält die Lotus Domino Offline-Services sowie iNotes Access für Microsoft Outlook.

Über Lotus Mobile Notes erhalten Benutzer, die viel unterwegs sind, basierend auf Mobile Services von Domino einen kontrollierten Zugang zu ihren E-Mails und dem im Unternehmen geführten Kalender.

Kontakt:
Lotus, Tel.: 01805/4123

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lotus: Neue Software und Partner

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *