Zertifikat für WAP angekündigt

Soll E-Commerce per Handy sicherer machen

Der Hamburger Security-Provider TC TrustCenter hat angekündigt, ab sofort Zertifikate für sichere WAP-Anwendungen auszustellen. Damit werden das Einkaufen per Handy, mobiler Aktienhandel und Bankgeschäfte verschlüsselt möglich, so das Unternehmen, an dem die deutschen Großbanken beteiligt sind.

Die Deutsche Bank werde in Zusammenarbeit mit Nokia die erste sichere Bankanwendung im Rahmen eines Pilotprojekts im Februar in Betrieb nehmen. „Schon bald werden die technischen Voraussetzungen geschaffen sein, dass den Kunden ein sicherer Aktienhandel über ein WAP-fähiges Endgerät angeboten werden kann“, erklärte der Deutsche Bank-Manager Robert Buchholz.

E-Commerce-Anbieter mit WAP-Servern könnten ein kostenloses Demo-Zertifikat zum Testen unter (www.trustcenter.de) anfordern.

Das TC Trust Center soll als Zertifizierungsinstanz dienen und Internet-Nutzern Zertifikate ausstellen, mit denen sie sich über eine persönliche elektronische Signatur digital ausweisen können. Die deutschen Großbanken Commerzbank, Deutsche Bank, Dresdner Bank und Hypo Vereinsbank beteiligen sich seit vergangenen Sommer mit jeweils 25 Prozent am Hamburger Security-Provider (ZDNet berichtete). Sie wollen dadurch den elektronischen Geschäftsverkehr über das Internet fördern.

Grundlegendes zum Wireless Application Protocol vermittelt ein Artikel von PC Professionell.

Kontakt:
Trustcenter, Tel.: 040/8080260

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zertifikat für WAP angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *