DVD-Spieler mit Internet-Anbindung

National stellt Referenzmodell vor

Um die Entwicklung von DVD-Spielern mit Internet-Anschluss zu beschleunigen, stellt National Semiconductor ein Referenzmodell vor. Eine Settopbox mit der Fähigkeit zum Web-Surfen ist ebenfalls geplant. So können OEM-Partner schnell und günstig mit Produkten auf den Markt kommen. Erste Geräte seien schon in diesem Quartal zu erwarten.

Ein solcher „iDVD“-Spieler kombiniert die ohnehin vorhandenen Features einer DVD mit dem Web. So soll der Nutzer zukünftig nicht nur Filme sehen können, sondern auch das Drehbuch dazu lesen, die Website des Studios besuchen und sogar verschiedene Kameraperspektiven einstellen. Das Endprodukt wird nach Schätzung von National zwischen 200 und 350 Dollar kosten. Als Hersteller stehen Aiwa, Raite und Lucus Origin bereits fest.

Der Referenz-Entwurf von National basiert auf dem „DVD-on-a-chip“-System Pantera und der Internet-Software von Planetweb. Pantera wird von der National-Tochter Mediamatics gefertigt. Die Plattform besteht aus einem 32-Bit-RISC-Prozessor, einem Grafikprozessor, einem MPEG-Video- und NTSC/PAL-Encoder. Im Referenzmodell stecken auch ein V.90-Modem und 3 MByte Flash-Memory.

Die „Net-top-Box“ verwendet ebenfalls Pantera, aber ohne DVD- oder MPEG-Funktionalität und mit nur zwei MByte Flash.

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DVD-Spieler mit Internet-Anbindung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *