Philips bringt Mini-MP3-Player

Kaum größer als Streichholzschachtel

Zur IFA im August 1999 hatte der holländische Elektronikkonzern Philips seinen Einstieg in den MP3-Markt angekündigt. Auf der kommenden CeBIT (24. Februar bis 1. März) stellt die Firma erste Früchte ihrer Bemühungen vor: Der MP3-Player „Rush“ bringt 50 Gramm auf die Waage und ist sieben auf sieben auf 1,7 Zentimeter klein.

Der „Rush Flash Memory MP3 Player“ kann Songs im MP3-Format aufnehmen, abspielen und verwalten. Dabei ist es egal, ob die Musikstücke direkt aus dem Internet oder von einer CD stammen und über einen PC in den vom Fraunhofer-Institut entwickelten Standard umgewandelt wurden.

Die Holländer hatten „Rush“ erstmals bereits vor einigen Wochen auf der Comdex in Las Vegas vorgestellt.

Umfangreiche Grundlageninformationen zum populären Audiokompressions-Standard liefert ein großes MP3-Special bei ZDNet

Die aktuellste MP3-Software steht im Download-Channel zum Abruf bereit.

Kontakt:
Philips, Tel.: 0180/5356767

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips bringt Mini-MP3-Player

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *