Intel senkt Celeron-Preise

Billig-Chips werden billiger

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat die Preise für seine Billig-Chips der Marke Celeron um fünf bis zehn Prozent gesenkt.

Der 500-MHz-Celeron kostet nun 128 Dollar, der 466-MHzer 89 Dollar und der 433-MHz-Chip 69 Dollar. Die Version mit 400 MHz blieb konstant bei 64 Dollar.

In der vergangenen Woche hatte der Prozessorproduzent den 533-MHz-Celeron zum Preis von 167 Dollar eingeführt. Dieser blieb von den jüngsten Senkungen unberührt. Alle Preise gelten für das Tausenderpaket.

Intel-Rivale Advanced Micro Devices (AMD) wird den neuen Billig-Chip und Celeron-Konkurrenten K6-2+ im kommenden Monat in den Markt einführen.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein ZDNet-Special.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel senkt Celeron-Preise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *