Online-Erpressung: 300.000 Kreditkartennummern weg

Amerikanischer CD-Händler gehackt

Kunden des US-amerikanischen Online-CD-Händlers CD Universe haben allen Grund, sich eine neue Kreditkarte zu besorgen. Hacker haben den Anbieter infiltriert und die Daten von allen – es handelt sich um rund 300.000 – Käufern kopiert. Der Täter versucht nun, von dem Unternehmen 100.000 Dollar zu erpressen – andernfalls wolle er die Kartennummern für illegale Zwecke weitergeben. Das berichtet die „New York Times“.

Der CD-Händler habe sich bislang geweigert, auf die Forderungen des Erpressers mit dem Pseudonym „Maxim“ einzugehen. Dieser habe „zur Warnung“ bereits 25.000 Nummern für jedermann zugänglich ins Netz gestellt. Die Site ist aber bereits wieder vom Netz genommen worden.

Das FBI hat die Ermittlung aufgenommen und vermutet den Erpresser laut der Zeitung in Osteuropa.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Erpressung: 300.000 Kreditkartennummern weg

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *