Neuer Telefonbuch-Streit

Diesmal: Topware gegen Teldafax

Der Preiskampf um Telefonbuch-CD-ROMs geht in eine neue Runde: Vor wenigen Wochen hatte Teldafax eine Datensilberscheibe für unter zehn Mark angeboten (ZDNet berichtete). Jetzt hat Topware („D-Info“) beim Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen das Konkurrenzprodukt erwirkt.

Stein des Anstoßes ist diesmal die Aktualität des Produktes: Teldafax gibt auf der CD-ROM „Stand: Winter ’99“ an – der Konkurrent fordert, dass dies in „Oktober ’99“ abgeändert wird.

Der Streit um die Datenträger hat inzwischen schon Tradition: Topware selbst war im vergangenen Jahr von Detemedien vor den Kadi gezerrt worden. Die Telekom-Tochter hatte durch alle Instanzen geklagt, weil sie nicht damit einverstanden war, dass private Anbieter von Telefonbuch-CD-ROMs ihre Daten einfach scannen oder von chinesischen Hilfskräften abtippen ließen. Konkret war es um die Telefonauskunfts-CD-ROMs „D-Info 2.0“ und „Tele-Info-CD“ gegangen.

Kontakt:
Teldafax, Tel.: 0800/0103000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Telefonbuch-Streit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *