AMD demonstriert 800-MHz- und 900-MHz-Athlon

Highlight der Consumer Show in Las Vegas

Advanced Micro Devices (AMD) hat gestern auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas einen Athlon-Prozessor mit 800 MHz vorgeführt. Er soll in den kommenden Tagen auf den Markt kommen und den derzeit schnellsten AMD-Chip, den 750-MHz-Athlon, ersetzen.

Wie sein Vorgänger basiert der 800MHzer auf AMDs 0,18-Micron-Technik und wird im Fab 25 in Austin, Texas, produziert. Er kostet im Tausenderpack 849 Dollar und ist damit wenig billiger als Intels Pentium III mit 800 MHz (verfügbar seit 20. Dezember 1999), der mit 851 Dollar zu Buche schlägt.

Verschiedene Hersteller teilten umgehend den Einsatz des Prozessors mit. Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) etwa will ihn in der Modellserie Presario 5900Z nutzen. Der Presario 5900Z-800PC mit 128 MByte RAM, einer Festplatte mit 20 GByte und einem 17-Zoll-Monitor wird 2550 Dollar kosten. Das Unternehmen nimmt bereits Bestellungen für den PC entgegen.

Neben dem 800er demonstrierte AMD darüber hinaus – wie schon kurz vor Weihnachten – zwei 900-MHz-Athlons: Beide liefen bei Raumtemperatur, also ohne zusätzliche Kühlung. Einer davon nutzte die neue Kupfertechnologie, die im Laufe des Jahres die herkömmliche Aluminium-Leitungen ersetzen wird.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein
ZDNet-Special.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/45053161

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD demonstriert 800-MHz- und 900-MHz-Athlon

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *