Hansenet senkt Internet-Preise

Ab Februar um ein Viertel

Der lokale Provider Hansenet kündigt für den 1. Februar 2000 eine Gebührensenkung für Preselection und Internet-Zugang an. Die Tochtergesellschaft der Hamburgischen Electricitäts-Werke reduziert die Preise für die Produktvarianten „Standard“ und „Profi“ jeweils um rund 25 Prozent.

Bei der „Profi-Variante“ kostet der Zugang unabhängig von der Nutzungsdauer 40 Mark im Monat (zuvor 50 Mark). Der Verbindungspreis beträgt dann tagsüber 3,4 Pfennig pro Minute (zuvor vier Pfennig), abends und am Wochenende 2,4 Pfennig pro Minute (zuvor 2,5 Pfennig). „Das Profi-Paket rechnet sich im Vergleich zu unserer Standard-Variante bereits für Kunden, die täglich mehr als eine Stunde im Internet sind“, preist Hansenet-Chef Karl-Heinz Mäver sein Angebot.

Im „Standard-Paket“ für Online-Newbies kostet die Online-Minute in der Hauptzeit 5,9 Pfennig, in der Nebenzeit 4,9 Pfennig. „In beiden Produktvarianten erfolgt die Abrechnung sekundengenau“, erläuterte der Hansenet-Chef. Im Preis inbegriffen seien in beiden Modellen eine eigene E-Mail-Adresse und ein Bereich für eine persönliche Homepage.

Die Preselection-Preise für Telefongespräche betragen im „Basismodell“ (20-km-Nahbereich) je nach Tageszeit zwischen 2,9 und 5,9 Pfennig pro Minute. Der Regionaltarif für die 50-km-Zone liegt zwischen 3,9 und 7,9 Pfennig pro Minute.

Kontakt: Hansenet, Tel.: 0800/4110411

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hansenet senkt Internet-Preise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *