AOL bringt Set-top-Boxen

Consumer Electronics Show mit Schwerpunkt Information Appliances

Auf der dieswöchigen Consumer Electronics Show in Las Vegas wird der weltgrößte Online-Dienst AOL (Börse Frankfurt: AOL) voraussichtlich die ersten Set-top-Boxen sowie spezielle Web-Terminals vorstellen. Insgesamt soll der Schwerpunkt der Show auf Information Appliances (IAs) liegen.

Im Oktober 1999 hatte AOL unter anderem 800 Millionen Dollar in den PC-Produzenten Gateway gesteckt, um als Internet Service Provider (ISP) für Gateway-Kunden zu fungieren. Via kleine Internet-Empfangsgeräte, den sogenannten Information Appliances, sollen auch Nicht-PC-Besitzer online gehen können.

Bereits im Mai vergangenen Jahres hatte der Online-Dienst mitgeteilt, seine erste Generation von Set-top-Boxen werden mit dem MediaGX-Prozessor der National Semiconductor-Tochter Cyrix ausgerüstet. Die Set-top-Boxen sollen das Schlüsselelement für die Entwicklung von AOL TV sein, einem neuen AOL-Produkt für ein Fernsehen mit interaktiven Möglichkeiten.

Die Boxen selbst werden von Philips Business Electronics auf Basis eines Hardware-Referenz-Designs von Boca Research sowie mit Software von Network Computer gefertigt.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL bringt Set-top-Boxen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *