Gigabell übernimmt amerikanischen Provider

Aufsichtsrat muss Kauf von Lightning Internet Services noch zustimmen

Gigabell hat den amerikanischen Internet-Backbone-Provider „Lightning Internet Services LLC“ aus New York übernommen. Hauptversammlung und Aufsichtsrat müssen dem Kauf noch zustimmen. Lightning Internet Services bietet nach Angaben von Gigabell klassische Internet-Zugangsdienste und Server Housing-Leistungen ausschliesslich fuer Geschaeftskunden an. Einige der rund 200 Kunden des Unternehmens seien in Europa ansässige Internet-Service-Provider.

Mit der Übernahme werde nun auch in Amerika der Grundstein zur „dreibeinigen Strategie“, Voice, Internet-Backbone und -zugang sowie E-Commerce gelegt. Von besonderem Interesse sei dabei die Tatsache, dass beide Unternehmen zum Teil auf dieselben Lieferanten zugriffen und die selben Peering-Punkte nutzen.

Das gekaufte Unternehmen hat im abgelaufenen Jahr einen Umsatz von voraussichtlich rund 2,3 Millionen Euro erzielt und dabei einen Verlust von rund 500.000 Euro eingefahren.

Gigabell hatte vor kurzem den E-Commerce Anbieter Webleicester in Großbritannien sowie den Intemet-Service-Provider Abacus in Östereich gekauft.
Kontakt:
Gigabell, Tel.: 069/17084100

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gigabell übernimmt amerikanischen Provider

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *