Windows 98 lässt Compaq-PCs abstürzen

Speicherplatz wird knapp, knapper, eingefroren

Die PC-Modelle Presario 5800 und 5900 von Compaq Computer (Börse Frankfurt: CPQ) neigen zu Abstürzen. Anwender überfluteten die Hotlines des Herstellers seit Weihnachten mit Anrufen, weil der Mauszeiger ständig einfror. Das Unternehmen nannte nun den Grund: Windows 98 Second Edition.

Angelehnt an das altertümliche DOS nutzen sowohl Windows 95 als auch 98, anders als Windows NT, vergleichsweise wenig Speicherplatz zum Aufrufen verschiedener Applikationen. Werden immer mehr Programme wie Virenscanner, Office-Anwendungen und Internet-Zugänge hochgefahren, wird der Arbeitsspeicher knapp, das System wird langsamer und bleibt dann ganz stehen – das bekannte „Einfrieren“ des Mauszeigers, so Compaq.

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat bislang noch keinen Kommentar zu dem Problem abgegeben.

Kontakt: Compaq Infoline, Tel.: 01803/3221221

Themenseiten: Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 98 lässt Compaq-PCs abstürzen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *