Siemens vor Kauf von Bosch-Mobilfunksparte

Gespräche sollen in wenigen Wochen abgeschlossen sein

Siemens steht vor dem Kauf des Bereichs Funktelefonie der Robert Bosch GmbH. Das bestätigte der Siemens-Sprecher Georg Haux auf Anfrage von ZDNet.

„Die Verhandlungen sind derzeit im Gange, wir rechnen damit, dass es in den nächsten Wochen zu einem Abschluss kommt“, erklärte Haux.

Vor drei Monaten hatte Bosch bekannt gegeben, den gesamten Bereich Telekommunikation abstoßen zu wollen (ZDNet berichtete). Der Bereich „öffentliche Netze“ war im November an das britische Unternehmen Marconi abgegeben worden.

Nach Angaben von Haux wird der Verkauf spätestens im Februar über die Bühne gehen können. Die Akquisition steht im Einklang mit der derzeitigen Unternehmenspolitik von Siemens: Siemens-Chef Heinrich von Pierer erklärte vor einigen Wochen bei der Bekanntgabe der Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr, dass der Bereich ICP (Information and Communication Products) deutliche Fortschritte gemacht habe. Die Handys C 25 und S 25 seien große Erfolge, zur CeBIT in Hannover wolle man die nächste Generation von Mobiltelefonen vorstellen.

Pierer zeigt sich auch für die Zukunft optimistisch: „Wir erwarten ein Umsatzwachstum im einstelligen Prozentbereich und ein Ergebniswachstum, das gut darüber liegt.“ Das Beste habe Siemens noch vor sich, erklärte der Unternehmenschef.

Kontakt:
Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226
Robert Bosch GmbH, Tel.: 0711/8110

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens vor Kauf von Bosch-Mobilfunksparte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *