Telekom und France Telecom streiten wieder

Verhandlungen wegen Übernahme von Global One abgebrochen

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) zankt sich nach Angaben des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ wieder mit dem Ex-Alliierten und neuerlichem Konkurrenten France Telecom. Diesmal geht es um den Fortbestand des zusammen mit dem US-Telefonriesen Sprint betriebenen Joint-ventures Global One. Beide Konzerne würden gerne die Alleinherrschaft über das bislang stark defizitäre Unternehmen übernehmen.

Am Wochenende seien Verhandlungen ohne Ergebnis abgebrochen worden. Laut dem „Spiegel“ planen die ehemaligen Telekommunikationspartner, in den kommenden Tagen konkurrierende Übernahmeangebote vorzulegen.

Das Tauziehen um die Vorherrschaft im Gemeinschaftsunternehmen dauert seit dem Zerwürfnis der Deutschen Telekom mit der France Telecom über die geplante, aber gescheiterte Übernahme der Telecom Italia durch die Bonner an.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom und France Telecom streiten wieder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *