T-Online sagt Servus

"Portal"-Site für Österreich ins Netz gestellt / Ziel: Marktführerschaft

T-Online hat in Zusammenarbeit mit Max.mobil seine österreichische „Portal“-Site www.t-online.at ins Netz gestellt. Unsere südlichen Nachbarn können, wenn sie Kunden von Max.mobil sind, über T-Online bis Ende März „kostenlos“ ins Netz.

Allerdings fallen nach Angaben der beiden Unternehmen die normalen Telefongebühren an. Das Angebot ist ausschließlich auf Privatkunden ausgerichtet und bietet die Einwahl in das Internet über Festnetz (Modem, ISDN, ADSL) und Mobilfunk an. T-Online soll in Österreich stufenweise eingeführt werden: Zunächst nur für interessierte Kunden von Max.mobil, ab Mitte Januar für alle Kunden des österreichischen Telekommunikationsunternehmens, ab Anfang April dann für alle Österreicher.

„Wir haben uns zu diesem Soft-Launch entschlossen, um die Qualität unseres Produktes von Anfang an mit hundertprozentiger Sicherheit gewährleisten zu können“, erklärt der Geschäftsführer von T-Online Österreich, Hubert Redtensteiner.

Das Surfen über T-Online wird in der Alpenrepublik etwas billiger sein als in Deutschland: Für die Minute werden ab 1. April rund um die Uhr 29 Groschen (rund vier Pfennig) verlangt. „Das Ziel unseres neu gegründeten Unternehmens ist es, als Qualitätsanbieter am österreichischen Internet-Markt innerhalb des nächsten Jahres zu den Top drei zu gehören. Mittelfristig streben wir die Marktführerschaft an“, sagte Redtensteiner.

Kontakt:
T-Online Info-Hotline, 0800/3305700

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online sagt Servus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *