BfG-Bank bietet Drucker für 129 Mark

Nach dem Internet-PC jetzt ein Printer von Lexmark

Die BfG-Bank weitet ihre PC-Aktion aus: Neben einem Internet-Rechner gibt es ab sofort auch einen Tintenstrahldrucker von Lexmark für 129 Mark.

Den PC hatte die Bank erstmals Ende November in Zusammenarbeit mit AOL (Börse Frankfurt: AOL), Toshiba und b.i.s. angeboten (ZDNet berichtete). Für 1359 Mark erhält man einen Toshiba-PC mit Bildschirm (17 Zoll), der jedoch an einen 25-monatigen Vertrag mit AOL gekoppelt ist.

Nun kann man bei der Bank für Gemeinwirtschaft auch den Farbtintenstrahldrucker Lexmark Color Jetprinter Z 11 inklusive Druckerkabel erwerben. Das Gerät wird gegen einen Aufpreis von sechs Mark auch nach Hause geliefert.

Nach Angaben des Herstellers bietet der Drucker eine Auflösung von 1200 mal 1200 dpi und kann schwere Druckmedien mit bis zu 272 g/m2 Papiergewicht problemlos einziehen. Die Druckgeschwindigkeit erreicht bis zu 4 Seiten pro Minute (schwarz), das Gerät hat eine Garantie von einem Jahr.

Ob der Drucker an den Kauf des PCs oder an einen AOL-Vertrag gebunden ist, konnte die Bank bis Redaktionsschluss nicht mitteilen.

Kontakt:
BfG, Tel.: 069/2580

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BfG-Bank bietet Drucker für 129 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *