Bundesregierung warnt: Y2K-Betrüger rauben Kaffeemaschinen

Die Bundesregierung in Berlin hat die Bevölkerung vor einer “zunehmenden Zahl von Jahr-2000-Betrügern” gewarnt. Die Verbrecher würden unter dem Vorwand, Haushaltsgeräte auf ihre Millenniums-Fähigkeit hin überprüfen zu müssen, Einlass in Wohnungen verlangen.

Nach einer Inspektion von Heizungsanlagen, Waschmaschinen oder anderen Elektrogeräten würden die Banditen den ahnungslosen Opfern “horrende” Rechnungen stellen. Bundesinnenminister Otto Schily führte auch Einzelfälle an, in denen Staubsauger und Kaffeemaschinen entwendet wurden. Die Täter gaben an, sie zu reparieren.

“Die in diesem Zusammenhang vorgezeigten Ausweise mit scheinbar amtlichen Zeichen sind Fälschungen”, sagte Schily.

Die Bundesregierung hat eine Jahr-2000-Infoline unter der Telefonnummer 0180/5952000 sowie einen Faxabruf (0190/660900) eingerichtet.

Mehr zum Jahr-2000-Problem vermittelt ein ZDNet-Spezial zum Thema Wettlauf gegen die Zeit, das ständig aktualisiert wird.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bundesregierung warnt: Y2K-Betrüger rauben Kaffeemaschinen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *