Arcor: Flatrate für 149 Mark

Nur für ISDN-Kunden / Keine Transferbeschränkung

Arcor drückt die Flatrate-Preise: Ab dem 1. Januar können ISDN-Kunden von Mannesmann-Arcor zu einem Preis von 149 Mark unbegrenzt im Web surfen. Nach Angaben des Unternehmens sind alle sonst üblichen Kosten wie Telefon- und Online-Gebühren sowie Verbindungspreise mit dem Monatsbetrag abgegolten.

„Der Kunde kann soviel surfen, wie er will, es gibt keine Beschränkungen beim Transfervolumen“, versichert Arcor-Sprecher Thomas Rompczyk gegenüber ZDNet. Zur „Arcor-Online-Flatrate“ gehören eine Mailbox mit zwei E-Mail-Adressen sowie zehn MByte Speicherplatz für die eigene Homepage.

Arcor plant nach eigenen Angaben, ab dem kommenden Frühjahr durch den Einsatz von DSL (Digital Subscriber Line) den Datendurchsatz für seine Flatrate-Kunden nochmals zu erhöhen. Das Unternehmen will trotz der höheren Geschwindigkeit nicht an der Preisschraube drehen.

Derzeit sind ISDN-Anschlüsse bei Mannesmann Arcor in zehn Großstädten möglich: in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hannover, Essen, Nürnberg und Stuttgart. Im kommenden Jahr soll das Angebot um mindestens 30 Städe erweitert werden.

Kontakt: Arcor-Hotline, 0800 / 1070800

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Arcor: Flatrate für 149 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *